Newsletter Heft Nr. 74 (Frühjahr 2018)

Liebe Leser,

das neue Heft ist da!
Alle Beiträge in Berlin vis-à-vis finden Sie auch vollständig im Internet.

 

Tribüne an der Avus wird saniert


Abb.: Janiesch

 

Vor rund drei Jahren kaufte Hamid Djadda die Avus-Tribüne und will nun dem Ort eine neue Bestimmung geben. Ihr „Gesicht“ soll die historische Zuschauertribüne an der früheren Rennstrecke jedoch nicht verlieren.

 

 

mehr...

In Beton gebaut


Foto: Johann König

 

Ungeliebte Klötze, trendige Stadtarchitektur, bedeutende Zeitzeugen: Beton ist nicht gleich Beton. Die Spreestadt hat einiges an Betonbauten aufzubieten. Vom Kanzleramt bis zu Sakralgebäuden, vom Jüdischen Museum bis zum betonpreisgekröntem Bürohochhaus.

 

 

mehr...

Großstadtbilder


Lyonel Feininger:
Gasometer in Berlin-Schöneberg, 1912
Öl a. Lwd; 69 cm x 93,5 cm
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018 | Stadtmuseum Berlin
Reproduktion: Oliver Ziebe

 

Viele Maler aus der Vergangenheit und Gegenwart haben mit ihrer Sicht auf die Stadt und ihre Bewohner versucht, Licht und Schatten, aber auch die Einzigartigkeit Berlins zu erfassen. Die opulente Ausstellung „Die Schönheit der großen Stadt“ im Ephraim-Palais versammelt 117 Berliner Stadtansichten mit programmatischem Anspruch.

 

 

mehr...

Idyllisch lehrreich


Foto: Andreas Schmidt

 

Das Naturschutzzentrum Ökowerk im Grunewald beherbergt das älteste Wasserwerk Berlins. Heute ist es ein lehrreicher Ort vor allem für Stadtmenschen zum Kennenlernen von Flora und Faune.

 

 

mehr...

Von See zu See


Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

 

Mit einem Hausboot in zwei Tagen von der Müritz bis ins märkische Residenzstädtchen Rheinsberg geht’s durch mehrere Seen, vorbei an schilfreichen Ufern, durch wilde Naturlandschaften.

 

 

mehr...

 

Impressum

Berlin vis-à-vis
Das Magazin für Stadt|Entwicklung
Flottenstraße 4a
13407 Berlin
Tel.: 030/41 47 91-0
www.berlin-visavis.de
 

Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: