Newsletter Heft Nr. 77 – Winter 2019

Liebe Leser,

das neue Heft ist da!
Alle Beiträge finden Sie auch vollständig auf berlin-visavis.de

 

Stadtplanung am Wasser


Foto: © Alexander Savin

 

Mit dem Bebauungsplan „Ostkreuz“ soll das Gebiet der Wasserstadt an den gleichnamigen Bahnhof angeschlossen werden. Der Stadtteil mit einer Fläche von insgesamt 131 Hektar umfasst sowohl das Lichtenberger Ufer mit seinen dunkelroten Backsteinblöcken als auch die Townhouses auf der Halbinsel Stralau. Was dem Ort bis heute fehlt, ist ein angemessener Zugang.

 

 

mehr...

Flowerpower auf der U7


Foto: © Kerim Ertekin

 

U-Bahn fährt für gewöhnlich, wer es eilig hat, von A nach B zu kommen. Das Fahren im Untergrund kann aber auch ein Lehrpfad für städtische Architekturgeschichte sein. Angefangen mit der Kaiserzeit über die Weimarer Republik, die Nazizeit und die  Nachkriegszeit der geteilten Stadt, haben alle Epochen ihre eindrücklichen Spuren hinterlassen.

 

 

mehr...

„Als Baum würde ich auswandern“


Foto: iStock/MC Yeung

 

433 000 Straßenbäume wachsen in Berlin. Das sind etwa achtzig pro Kilometer. Allerdings sind sie ungleich verteilt. Stadtbäume leben zum Teil unter recht unwirtlichen Bedingungen. Dabei sind sie entscheidende Faktoren für eine lebenswerte Metropole.

 

 

mehr...

„Ich mache nichts mehr für Geld“


 

 

Die Berlin Volleys sind einer der erfolgreichsten Volleyballvereine Deutschlands. Ihren Aufstieg haben sie vor allem ihrem Manager Kaweh Niroomand (66) zu verdanken, dessen Name für Volleyball in Berlin steht wie Marco Baldi für Basketball und Bob Hanning für Handball.

 

 

mehr...

Grüße aus Berlinchen


Foto: P. Cieniuch

 

Auf einen Ort dieses Namens muss man als Berlinerin einfach neugierig sein. Eine waldreiche Seenlandschaft und interessante Geschichte erwartet den Besucher 80 Kilometer hinter der deutsch-polnischen Grenze.

 

 

mehr...

 

Impressum

Berlin vis-à-vis
Das Magazin für Stadt|Entwicklung
Flottenstraße 4a
13407 Berlin
Tel.: 030/41 47 91-0
www.berlin-visavis.de
 

Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: