Newsletter zur aktuellen Lage – Frühjahr 2020

Liebe Leser,

Wir hoffen, Sie sind wohlauf und wünschen Ihnen und uns allen, dass wir diese unerwartete Krise gut überstehen. Wir möchten Sie kurz zur aktuellen Situation in unserem Verlagshaus informieren. Trotz der schwierigen Umstände wollen wir unsere Arbeit fortsetzen und unseren Lesern interessante Themen und anregende Lektüre wie auch Tipps zur Bewältigung der Krisenzeit anbieten. Wir denken, dass es gerade jetzt wichtig ist, dass wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir haben Vorkehrungen zum Wohl unserer Mitarbeiter getroffen und sind darauf bedacht, alle Sicherheitsempfehlungen zum Schutz vor Ansteckung und Übertragung strikt einzuhalten.

Berlin vis-à-vis Heft Nr. 82 erscheint Ende Mai u.a. mit Beiträgen über:
Bauen und Naturschutz +++ Gesundes Leben +++ Frauen in der Architektur +++ Kunstbetrachtung online +++ Outdoorfitness +++ Berlinbeweger

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von berlin-visavis.de:

Na dann gute Nacht!

 

Gut geschlafen? Die Antwort auf die flüchtig dahin gesprochene Frage ist für immer mehr Menschen gleichbedeutend mit Lebensqualität. Schlaflosigkeit ist ein Massenphänomen unserer modernen reizüberfluteten Gesellschaft. In Deutschland soll es etwa jeden Zehnten betreffen.

 

 

mehr...

Gut zu Fuß


Abb.: yulkapopkova, istockphoto.com

 

Was einst mit einer guten Marketingidee des ersten Herstellers für Schrittzähler Yamasa vor fast 55 Jahren in Japan begann, gilt heute weltweit als Faustregel für den gesunden Menschen: 10 000 Schritte soll man pro Tag gehen, um gesund und fit zu bleiben. Aber was tun, wenn man nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist?

 

 

mehr...

Ein Flurstück


Foto: © Florian Böhm, Set Design: Annahita Kamali, Leonie von Arx

 

Flure sind Schleusenbereiche. Sie vermitteln zwischen außen und innen, erschließen die Wohn- und Wirtschaftsräume, beherbergen nebst Garderobe, Schuhschrank, Spiegel, gelegentlich Hund- und Katzenschlafnischen. Auch die Diele ist ein zentraler Ort in Haus oder Wohnung.

 

 

mehr...

Zehntausend Jahre Wohnen an der Wuhle


Foto: DieLuftbildAG, stock.adobe.com

 

In den letzten zwei Jahrzehnten gab es durch intensive Bautätigkeit in Biesdorf, einem Ortsteil von Marzahn-Hellersdorf einen erheblichen Bevölkerungszuwachs, was bis heute eine Herausforderung für die Infrastruktur bedeutet. Bevor die Bagger kamen, fand von 1999 bis 2014 die größte archäologische Ausgrabung Berlins statt. Die Funde werden im Neuen Museum gezeigt.

 

 

mehr...

Fräsen statt Baggern


Foto: Juergen Weyrich

 

Ein Thüringer Unternehmen unterstützt einen flächendeckenden Ausbau der Breitband-Technologie in Deutschland mit effizienten und schonenderen  Planungsmethoden, die z. B. durch den Einsatz von Simulationen zu optimaleren Lösungen führen.

 

 

mehr...

 

Impressum

Berlin vis-à-vis
Das Magazin für Stadt|Entwicklung
Flottenstraße 4a
13407 Berlin
Tel.: 030/41 47 91-0
www.berlin-visavis.de
 

Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: