abonnieren

Retter vor dem Absturz

Cheftrainer von Hertha BSC, Pal Dardai, 40 [Foto: 123rf.com / Laszlo Szirtesi]

Der Ungar Pal Dardai war als Profi Herthas Rekordspieler. Heute führt er die Fußballer des Vereins als Trainer in der Spitze der Bundesliga. Wenn der Trainer der Fußball-Nationalmannschaft im eigenen Land Urlaub macht, trifft er ständig auf Fans, muss Autogramme geben und für Fotos posieren, am Strand organisiert er gar  für die ihn umringenden Jungs ein kleines Turnier und gibt wertvolle Tipps. Joachim Löw an der Ostsee? Schwer vorstellbar.

Sport

RES Publica TXL

[Abb.: Tegel Projekt GmbH ]

Die Zukunft des Flughafengeländes Tegel ist spruchreif. Auch wenn der Startschuss für das Stadtentwicklungsprojekt an der Eröffnung des BER hängt, fest steht, der Norden Berlins soll Wissenschafts- und Technologiestandort nach Vorbild von Adlershof werden: eine Smart City.

Stadt

Berlin-Macher

Vera Gäde-Butzlaff ist Chefin des größten kommunalen Gasversorgungsunternehmens Westeuropas. [Foto: GASAG]

Dass Berlin dazu verdammt ist, immerfort zu werden und niemals zu sein, wusste schon im Jahr 1910 der Publizist und Kunstkritiker Karl Scheffler. Ein oft zitierter Satz, der noch heute gilt. Umso mehr sind Menschen gefragt, die vor oder hinter den Kulissen etwas bewegen und die Stadt ein Stück voranbringen. Wir stellen sie in jeder Ausgabe vor, die Berlin-Macher. Diesmal Vera Gäde-Butzlaff.

Sauber

Anderer Leute Schmutz wegmachen ist sein Leben. Heiko Wink­­l­­e­­r­­­­,­­­­­­­­ 46, steht an der Spitze eines großen Reinigungsunternehmens und ist als „Berlins bester Arbeitgeber“ ausgezeichnet worden. [Foto: Wolfgang Korall]

Alles picobello – beim Bundestag, im Supermarkt und im Deutschen Fußballmuseum. „Fenster putzen, da trau ich mich nicht ran,“ sagt Heiko Winkler.  Ansonsten ist der 46-Jährige ein Profi, was das Putzen anbetrifft, hat in den ersten Jahren in seiner Firma Clean Garant selbst mit Hand angelegt.

Bahn für Bahn

Zwischen Moderne und Vintage: Edler Look mit geometrischen Elementen [Foto: Farrow&Ball]

Kennen Sie das Geräusch, wenn alte Tapeten von der Wand abgenommen werden und Putz- oder Kleisterreste am Grund der Bahnen haften bleiben? Es ist der knirschende Sound der Erneuerung, denn es ist mal wieder Zeit für einen Tapetenwechsel.

Fixpunkte im Kunstraum

Syria Tracker, Bleistiftzeichnung auf Foambord, goldene Stecknadeln, 280 x 300 cm, 2013

„Einmal entsandt, fliegt das Wort unwiderruflich dahin.“ Dieser Satz des römischen Dichters Horaz hat bis heute nicht an Gültigkeit verloren. Flüchtling, Mittelmeer, Tote, Terror, Bürgerkrieg, Syrien, Krise, Grenzen, Übergriffe, Not. Wir hören die Wörter in den Nachrichten, aus dem Radio, aus dem Fernseher, in Diskussionen, am frühen Morgen, in der Kantine, in Telefonaten mit Freunden. Sie sind allgegenwärtig und die Bilder dazu auch und die meisten Fragen fangen im Zusammenhang damit mit Wie viele an.

Kultur