abonnieren

Neuland für ruheliebende Städter

Townhäuser mitten im Grünen nahe Potsdam und Berlin Die Grundrisse sind flexibel. Der Käufer kann nach seinen Bedürfnissen individuelle Anpassungen vornehmen [Abb.: © Villenpark Potsdam-Groß Glienicke]

Knappes Bauland im Berliner Randgebiet und die gute Lage waren Grund genug für Investor Bernd Wolfgang Steuten, in ein Wohngebiet im Grünen zu investieren. Vor sechs Jahren hat der Unternehmer angefangen, den Villenpark Potsdam in Groß Glienicke zu planen. Heute sind fast alle der 188 Grundstücke verkauft. 

Stadt

Von Unkraut und Beikraut – Gärten sind Glaubenssache

Blanka Stolz (Hg.): Die Philosophie des Gärtnerns. Mairisch* Verlag 2017 (*Mairisch ist übrigens der hessische Ausdruck für Unkraut)

Ein Garten grünt, und alle Theorie ist grau. Doch Garten und Philosophie haben mehr miteinander zu tun, als es auf den ersten Blick scheint. Gärten, das sind die Schrebergärten genauso wie die großen Gartenschauen, der naturnahe Waldgarten wie der Vorgarten mit seinen gleichförmigen Rabatten. Der japanische Garten mit seinen Kiesflächen und senkrecht aufgestellten Steinen scheint aus dem Rahmen zu fallen. Der metaphysische Aspekt des Gartens leuchtet auf. Dem Gartenthema kann man sich auf vielerlei Weise annähern.

Magazin

Elegante Hochleistung

Foto: Sandra Reichel

Yvonne Haug will bei der Weltmeisterschaft ihren Titel im Pole-Sport verteidigen. In rund drei Meter Höhe hängt Yvonne Haug kopfüber an einer glänzenden Metallstange und lächelt ins Publikum. Die Beine sind Richtung Kuppel-Decke gestreckt, ihr Körper windet sich so eng um das Sportgerät, dass die Hände als einzige Verbindung nicht zu sehen sind. Nach fast fünf Minuten beeindruckender Akrobatik lässt sich die Berlinerin sanft auf den Parkettboden gleiten und genießt den Applaus aus dem Halbdunkel.

Sport

Was für ein Tag für Babelsberg

Schloss Babelsberg von der Glienicker Brücke gesehen [Foto: WolfgangPfauder]

Jahrzehntelang sich selbst überlassen, leuchten Schloss und Park wieder in altem Glanz. Es plätschert, gurgelt, sprüht allerorten im Park Babelsberg. Wasserläufe und Brunnen, wohin das Auge schaut. Die Gotische Fontäne im Pleasureground mit seinen prachtvollen Blumenanlagen, der Adlerbrunnen, die goldene Reiherfontäne, bis hin zum großen Geysir in der Havel. Der Weg vom oberhalb gelegenen Schloss über den Pleasureground und die Rosentreppe hinunter zur Lenné-Bucht ist ein besonderes Erlebnis.

Alle Wege führen hinab

Die Geologie des Grand Canyon zeichnet sich durch eine der erdgeschichtlich umfassendsten Gesteinsabfolgen auf unserem Planeten aus [Foto: Arizona Office of Tourism]

Der 26. Präsident der Vereinigten Staaten, Theodore Roosevelt, bezeichnete den Grand Canyon als den einzigen Ort, den jeder Amerikaner einmal in seinem Leben besucht haben muss. Doch auch viele Deutsche haben das Ziel auf ihrer persönlichen „Bucket List“. Wer sich seinen Lebenstraum erfüllen und zum Grand Canyon nach Arizona reisen möchte, dem bieten sich die verschiedensten Möglichkeiten, das Naturwunder zu erleben: