Rodelbahn am Potsdamer Platz

[Fotos: Berlin vis-à-vis]

Von Ende 2021 bis zum 2. Januar 2022 darf auf dem Potsdamer Platz wieder gerodelt, geschlemmt und gefeiert werden. „Wir freuen uns, dass wir  nach dem vorzeitigen Abbruch durch den Corona-Lockdown im vergangenen Jahr wieder etwas winterliche Stimmung in Berlin verbreiten dürfen. Natürlich gelten besondere Hygiene- und Abstandsregeln, die wir vor Ort umsetzen“, sagt Arnold Bergmann, der mit seinem Unternehmen die Winterwelt am Potsdamer Platz betreibt mit dem Höhepunkt der größten mobilen Rodelbahn Europas.

Gestartet wird in 12 Metern Höhe mit Blick auf das Brandenburger Tor, bevor es dann mit den modernen, hartschalenbasierten Snowtubes rasante 70 Meter im Diskolicht abwärts geht. Eine Fahrt kostet hier 1,50 Euro, das 4er-Ticket 5 Euro, ein 10er-Ticket gibt es für 10 Euro.

 

87 - Winter 2021/22
_allesfinden_
Magazin