%3 abonnieren

Kultur

Jedes Kind kann dirigieren

Alexander Saier plant weitere Dirigierkurse – Mit 16 ein Orchester dirigieren – Musikalität und Körpersprachen entwickeln sich bei Kindern durch viel Übung [Fotos: © prinzmediaconcept.de]

Der Musiker und Pädagoge Alexander Saier unterrichtet Kinder und Jugendliche im Dirigieren. Dabei hat er die erstaunliche Erfahrung gemacht, wie schnell Schüler ausgerechnet in der musikalischen Königsdisziplin Fortschritte machen. Die große Herausforderung ist, Profiorchester für Auftritte und Wettbewerbe zu gewinnen.

Fotografische Porträts von Baselitz bis Warhol

Künstler Komplex – Fotografische Porträts von Baselitz bis Warhol. Sammlung Platen, Ausstellungsansicht Museum für Fotografie 2018 [© Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker]

Die Ausstellung „Künstler Komplex“ versammelt die vielfältigen Formen des fotografischen Künstler­bildnisses von 1917 bis 2000 und versucht ­dabei, dem Künstlermythos näherzukommen.

Künstlern oder Künstlerinnen persönlich nah zu sein, ist kaum möglich, es sei denn, man begegnet ihnen auf Ausstellungen, in ihren Ateliers oder ist mit ihnen befreundet. Die Fotografie ist ein Weg, einer bedeutenden Künstlerpersönlichkeit mehr oder weniger näher zu kommen. Um Denken und Handeln zu erspüren und die spezielle Aura zu erfassen, dazu braucht es den Fotokünstler, der mit seiner Kamera den Moment erfasst, der Werk und Persönlichkeit des Künstler als komplexes, einzigartiges Bild wiedergibt. Das zu zeigen, war wohl erklärte Absicht der Ausstellungsmacher im Museum für Fotografie, die diesen Anspruch mit dem Titel der Ausstellung „Künstler Komplex“ unmissverständlich zum Ausdruck bringen.

Kultur

Neues vom Bücherberg

Man müsste so viel lesen. Aber was?
Susann Sitzler hat sich schon mal durch die aktuellen Neuerscheinungen gewühlt. Hier ihre Empfehlungen.

 

Stadtbeschimpfung mit Fahrrad

Über Berlin meckern kann ja jeder. Das fleckige, nervige Berlin aber wirklich anzuschauen, seine Fransen und Ränder gezielt zu erkunden, den Unmut in vor Witz kullernder Galligkeit auszumalen und dabei präzise zuzuspitzen, das erfordert schon wirkliche Hingabe. Mit sehr viel Hingabe schildert Günter Steinmeyer in „Wo Hakenkäuzchen plärren“ die Ergebnisse seiner Erkundungen, die er regelmäßig mit dem Fahrrad unternimmt. Untertitel: „Poetische Polemiken“.

Kultur