Die Anfängerin

Christine Stüber-Errath bei den Dreharbeiten [Foto: Hella Höppner]

Es ist nie zu spät für einen Neuanfang! So auch nicht für die Protagonistin des deutschen Kinofilms „Die Anfängerin“, die nach der Trennung von ihrem Mann mit fast 60 Jahren wieder zu den Schlittschuhen greift, um sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen. Christine Stüber-Errath, deren Buch „Die Pirouettenkönigin“ als Grundlage für den Film diente, schlüpfte als dreifache Europameisterin, Weltmeisterin von 1974 und Bronze-Olympia-Gewinnerin von 1976 in die Rolle der Dr. Annebärbel Buschhaus.

Mit der Rolle, in der sie sich selbst als Hobbyläuferin spielt, verbindet Stüber-Errath aber nicht nur die harte Trainings- und Vorbereitungszeit, die mit dem Film-Dreh einherging: „Nach 20 Jahren Eislaufpause spürte ich, wie die Begeisterung für das Eislaufen wieder zurückkehrte und ich mir auch wieder komplexe Schrittkombinationen zutraute. Diese Herausforderung hat mich gereizt und soll auch anderen Menschen Mut machen, ihre Träume zu verwirklichen – egal wie alt sie sind.“ Der Film wurde auf dem Fort Lauderdale International Filmfestival in der Kategorie „Beste Regie“ ausgezeichnet und ist auch auf DVD erhältlich.

 

77 - Winter 2019
_allesfinden_
Magazin