Altbau-Charme und Industriearchitektur

Hofseite des Wohnhauses [Fotos: Ragnar Schmuck]

Es ist das älteste noch erhaltene Wohngebäude von Prenzlauer Berg: 1858 wurde das Vorderhaus in der Schönhauser Allee 55 als Sommersitz erbaut; im Hinterhaus befand sich einst eine Wäschefabrik. Heute finden sich hier Wohnungen, Lofts und Künstlerateliers mit einem Mix aus Altbau-Charme und Industriearchitektur, die überwiegend zum Verkauf durch die David Borck Immobiliengesellschaft stehen.

Die wechselhafte Geschichte des nun sanierten Hauses wurde 2009 von Künstlerin Ingrid Göttlicher als überdimensionales Kunstwerk an eine Wand im Innenhof geschrieben. Nach der Sanierung erneuerte die Künstlerin nun mit Unterstützung der Bauherren die Geschichte – schließlich sollen auch die neuen Bewohner der Lofts und Altbauwohnungen daran erinnert werden, dass sie nicht nur in einer hippen Gegend, sondern auch im ältesten Haus des Bezirks residieren.

77 - Winter 2019
_allesfinden_
Stadt