Warum spielen Sie Golf?

Dirk Mitterdiami würde jedem empfehlen, Golf zu spielen. [Foto: Agentur Baganz]

Golfen verbindet. Und, wer Golf spielt, ist erfolgreicher im Beruf, heißt es in Unternehmerkreisen. Die Ruhe auf dem Golfplatz hilft dabei zu entspannen und in einem Flight unterwegs zu sein, auch wenn das Golfen manchmal Managerqualitäten erfordert. Golfen ist anspruchsvoll und braucht viel Training, wenn man Fortschritte machen will. Berlin vis-à-vis trifft regelmäßig Unternehmenslenker zu einer Golfrunde. Diesmal Dirk Mitterdiami, Niederlassungsleiter bei Buderus für Berlin/Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern.

Wie lange spielen Sie schon?

Nach einigen Schnupperkursen habe ich meine Platzreife vor zwölf Jahren abgelegt.
 
Erinnern Sie sich an Ihren besten Schlag?

Da gibt es mittlerweile viele spektakuläre Schläge, die teilweise gewollt, aber natürlich auch ungewollt viel Freude gemacht haben.
Besonders erinnere ich mich an mein erstes Birdy an einem Loch vier. Ein guter Abschlag, der vor einem großen Wasserhindernis zum Liegen kam.
Für den zweiten Schlag habe ich ein Eisen genommen und den Ball viel zu flach mit zu viel Power gespielt. Der Ball prallte gegen die Böschung des leicht erhöhten Grüns, verlor seine Geschwindigkeit und schlug 20 Zentimeter vor dem Loch auf. Der dritte Schlag war dann wieder ganz einfach. Glück und Pech liegen immer eng beieinander!

Macht Sie Golf beruflich erfolgreicher?

Die Frage möchte ich nur indirekt beantworten. Golfen ist eine sehr schöne, nebenberufliche Beschäftigung. Sie entspannt, entschleunigt und macht demütig. Somit hat sie auch eine positive Wirkung auf das Berufsleben.

Was ist Ihre wichtigste Strategie auf dem Platz?

Ich versuche, den Ärger über einen schlechten Schlag oder über einen verlorenen Ball möglichst gering zu halten. Eine schlechte Stimmung überträgt sich auf den nächsten Schlag, der dann auch nicht besser wird, oder im schlimmsten Fall auch auf die Mitspieler.

Können Sie innere Ruhe bei diesem Sport finden?

Wenn Sie mit innerer Ruhe Entspannung meinen, dann finde ich sie auf jeden Fall, spätestens an Loch drei. Aber für ein gutes Spiel benötigt man eine gewisse Grundanspannung und eine gute Konzentration, was nicht zu einer inneren Ruhe passt.

Was lernen Sie aus dem Golfsport fürs Leben?

Um etwas zu erreichen, muss man intensiv dranbleiben. Man benötigt Gleichgesinnte und Mitstreiter, von denen man bereit ist, Hilfe und Hinweise anzunehmen.

Wie profitieren Sie für Ihr Unternehmen davon?

Eine Golfrunde über 18 Loch dauert vier bis viereinhalb Stunden. In dieser Zeit lernt man seine Flightmitspieler charakterlich gut kennen und entwickelt ein Gefühl füreinander. Diese Gefühl kann in der Zusammenarbeit sehr hilfreich sein. Es bleibt dabei nicht aus, dass man sich über den Job unterhält und so natürlich abwägen kann, ob man zusammen arbeiten möchte.

Hatten Sie schon einmal richtig Ärger in einem Flight?

Ja, ich hasse es, wenn Leute beim Spiel nicht ehrlich sind, jeden Ball finden und die Golfregeln ja nach Tagesform für sich auslegen. Mit diesen Leuten spiele ich nur ein einziges Mal.

In der Politik hierzulande ist Golf weniger angesehen. Obama und Trump lieben Golf. Würden Sie deutschen Politikern zum Golfspielen raten?

Ich würde jedem empfehlen, Golf zu spielen. Denn diesen Sport kann man bis ins hohe Alter betreiben. Man ist immer gesellschaftlich von Jung bis Alt verbunden. Auch Politiker können beim Spiel Entspannung finden und den Flightpartner etwas anders kennenlernen. In der Regel bricht kein Spieler eine Runde ab und so verbringt man Zeit miteinander.

Welche Tipps haben Sie für jemanden, der mit Golf beginnt?

Wer Spaß am Spiel gefunden und die Platzreife erreicht hat, sollte weiterhin Trainerstunden nehmen und sich eine Golftruppe suchen oder selbst eine organisieren, mit der man sich gern regelmäßig zum Spielen verabredet. Es müssen ja nicht immer 18 Loch sein.

Welcher Platz in Berlin/Brandenburg gefällt Ihnen besonders gut?

Natürlich Kallin. Hier bin ich Mitglied und kann – aus meiner Sicht – die schönste Terrasse nach dem Spiel bei Essen und Trinken genießen und dabei den Blick zwischen Loch 9 und 18 sowie den Abschlag an der 10 streifen lassen.

Auf welchem Platz dieser Welt würden Sie gern einmal spielen?

Auf meiner Liste steht Valderama in Spanien/Andalusien. Das ist ein Platz, auf dem der Ryder Cup und die European Tour gespielt werden.

Danke für das Gespräch.

 

 

80 - Herbst 2019
_allesfinden_
Sport, Golf