%3 abonnieren

Auflugstipp

Tangermünde – Perle an zwei Flüssen

Auf einer felsigen Endmoräne über der Elbe gelegen, entstand im 2. Jahrhundert bereits die Burg Tangermünde, um die sich nach und nach eine Stadt ansiedelte. Wahrzeichen ist St. Stephan. Der 94 Meter hohe Turm der gotischen Hallenkirche ist weithin sichtbar [Foto: Michael, stock.adobe.com]

Tangermünde liegt 118 Kilometer westlich von Berlin. Die Kleinstadt an der Elbe mit ihren 11 000 Einwohnern steckt voller Geschichte, ist Kaiserstadt und Hansestadt in einem. In der Altmark, der nördlichsten Region des Bundeslandes Sachsen-Anhalts gelegen, gehörte Tangermünde lange zu Brandenburg. Den Namen gab ihr der Fluss Tanger, der hier in die Elbe mündet.