Artikelliste

Possierliche Baumeister

Wie angespitzte Bleistifte liegen die gefällten Stämme am Boden. Faszinierend. Ein anderer Baum steht noch. Nur die angeknabberte Rinde und die zwei bis drei Zentimeter großen Holzspäne verraten die Anwesenheit von Bibern. Ihre Spuren hinterlassen die großen Nagetiere in Brandenburg allerorten, an Seen, Flüssen, Gräben und Kanälen. In der Dämmerung kann man sie schwimmen sehen, Nase und Augen über der Wasseroberfläche. 

67 - Sommer 2016

Nachtschwärmen für Anfänger und Fortgeschrittene

Zum Abschluss des Tages bei einem Cocktail entspannen, das ist das eine. Das kann man überall tun, wo das Ambiente angenehm und die Qualität verlässlich sind. Sich aber für eine Weile wirklich der Nacht anzuvertrauen, ihrem glitzernden Lichtern ebenso wie den dunkleren Verheißungen, das ist etwas völlig anderes. Dazu benötigt man ganz besondere Orte. Ein solcher Ort ist das „Lanni’s“ in der Schlüterstraße 52.

67 - Sommer 2016
Magazin

Heimliche Optimierer

Die ST Gebäudetechnik GmbH in Potsdam-Babelsberg stattet Alt- und Neubauten gemäß ihrer Bestimmung mit sämtlicher Technik aus. Eine verantwortungsvolle wie anspruchsvolle Aufgabe, die im Allgemeinen aber nur oberflächlich bekannt ist. Darum kämpft Firmenchef und Ingenieur Andreas Neyen für mehr Beachtung seines  Berufsstandes und der Branche.

67 - Sommer 2016

Wind im Wohnzimmer

Das traditionelle Leichtathletik-Sportfest ISTAF wird am 3. September zum 75. Male ausgetragen. 

Robert Harting weist ins weite Rund und nimmt eine Anleihe bei Boris Becker. „Das ist mein Wohnzimmer“, erklärt der Diskusriese mit Blick in das Berliner Olympiastadion und kopiert damit den alternden deutschen Tennisstar. Der hatte nach seinem dritten Wimbledonsieg 1989 behauptet, die Anlage in London wäre nun wie sein Wohnzimmer.

67 - Sommer 2016
Sport

Klassik trifft auf PS

Mit Volkswagen wird nicht nur gefahren. Der Wolfsburger Automobilhersteller versteht sich auch als Kom-munikationsplatt-form für den gesellschaftlichen Diskurs. In Zeiten, in denen Vertreibung, Ver-fol-gung und Bürgerrechtsverletzungen das Leben vieler Menschen weltweit bestimmen, möchte Volkswagen mit seinem Kulturengagement Künstler unterstützen, die von dieser Entwicklung direkt oder indirekt betroffen sind.

67 - Sommer 2016
Magazin

Seiten