Artikelliste

Flaneur und Freigeist

Sein Name ist eng mit den Zeitläuften der Kunstgeschichte besonders vor dem Ersten Weltkrieg verbunden und er lebte die europäische Idee wie kein anderer: Harry Graf Kessler.

67 - Sommer 2016
Kultur

Frauenpower

Mit Ramona Kühne, Dreifach-Weltmeisterin, und Ikram Kerwat, WBC Female International Champion 2016, kämpften Deutschlands beste Boxerinnen um den WBO Female International Title.

67 - Sommer 2016
Sport

Wind im Wohnzimmer

Das traditionelle Leichtathletik-Sportfest ISTAF wird am 3. September zum 75. Male ausgetragen. 

Robert Harting weist ins weite Rund und nimmt eine Anleihe bei Boris Becker. „Das ist mein Wohnzimmer“, erklärt der Diskusriese mit Blick in das Berliner Olympiastadion und kopiert damit den alternden deutschen Tennisstar. Der hatte nach seinem dritten Wimbledonsieg 1989 behauptet, die Anlage in London wäre nun wie sein Wohnzimmer.

67 - Sommer 2016
Sport

Möbel mobil

Mit Urbanisierung, Pendelarbeitsplätzen, Erasmusjahr und anderen Anforderungen an moderne Nomaden, ihr Hab und Gut, das bisschen Kram, einzupacken und woanders wieder aus, wächst der Bedarf an flexiblen Möbeln. 

67 - Sommer 2016

Die Berliner Maler feiern 40-jähriges Jubiläum

„Wir sind inzwischen eine so bekannte Firma, dass wir mit  der Arbeit nicht wissen, wo wir anfangen sollen“, sagt Günter Marotzke. Und doch haben alle Mitarbeiter seiner Firma, die schlicht „Die Berliner Maler“ heißt, am 1. Juli, einem Freitag, die Malerutensilien aus der Hand gelegt – und das aus gutem Grund. Das 40-jährige Firmenjubiläum war zu feiern. Fast jeder Berliner kennt irgendein Objekt, an dem die Leute von Marotzke beteiligt waren: die Freie Universität Berlin, das Elefantentor im Zoo, das Concord-Hotel, das Schadow-Haus, das Anatomische Theater der Humboldt-Universität, die Vivantes-Kliniken und abseits von den klingenden Namen viele Wohnungsbaugesellschaften und Hausverwaltungen.

67 - Sommer 2016

Auf leisen Rädern

Die neu gegründete Bosch-Tochter Coup bietet in Berlin künftig Motorroller zum Leihen an. Nutzer können spontan den nächststehenden eScooter lokalisieren, reservieren und sofort losfahren. Am Ziel der Fahrt kann er innerhalb der Innenstadt an beliebiger Stelle wieder abgestellt werden. „Mit Coup steigt Bosch erstmals in ein reines Endkunden- und Betreibergeschäft im Mobilitätssektor ein und schafft eine neue eigenständige Marke“, sagt Dr. Markus Heyn, der zuständige Bosch-Geschäftsführer.

67 - Sommer 2016
Stadt

Atemberaubender Aufstieg

Noch vor einigen Jahren standen die Füchse Berlin-Reinickendorf auf der Kippe zum Absturz in die Bedeutungslosigkeit. Heute gehört der Verein zu den wohl stärksten Berlins. Die Handball-Mannschaft mischt in der Spitze der Bundesliga mit, ist seit sechs Jahren Stammgast in europäischen Wettbewerben und verteidigt in dieser Saison den Weltpokal der besten Vereinsmannschaften.

67 - Sommer 2016
Sport

14 Tage Pilgerstätte – Christo hat sich einen Traum erfüllt

Viele Berliner bekommen immer noch glänzende Augen, wenn sie an das erste Sommermärchen im wiedervereinigten Berlin 1995 zurückdenken. Es waren magische 14 Tage und Nächte, als Christo und Jeanne-Claude den auf den Umzug von Parlament und Regierung aus Bonn noch wartenden Reichstag silbernglänzend verhüllten. 24 Jahre hatte es gedauert von der ersten Idee bis zur Verwirklichung. 

67 - Sommer 2016
Magazin

Rasanter Sport am Rand

Hockey steht für Tempo, Ge-schmeidigkeit und Mannschafts-geist. In Deutschland ist es sogar die erfolgreichste olympische Mannschaftssportart. Und dennoch führt der elegante Sport, der auf dem Rasen und in der Halle gespielt werden kann, hierzulande ein Nischendasein.

67 - Sommer 2016
Sport

Spitzen-Tennis an der Hundekehle

Es ist der lange ersehnte Return in die Hauptstadt: Nach 25 Jahren Pause kehrt der Davis Cup nach Berlin zurück. Die Sportfans an der Spree dürfen sich auf Weltklassetennis freuen, wenn das deutsche Team vom 16. bis zum 18. September 2016 auf der Anlage des Traditionsclubs LTTC Rot-Weiß auf Polen trifft. Der Ticketverkauf für die auf Sand ausgetragene Relegationspartie um den Verbleib in der Weltgruppe im 4 200 Zuschauer fassenden Steffi-Graf-Stadion hat begonnen.

67 - Sommer 2016
Magazin

Possierliche Baumeister

Wie angespitzte Bleistifte liegen die gefällten Stämme am Boden. Faszinierend. Ein anderer Baum steht noch. Nur die angeknabberte Rinde und die zwei bis drei Zentimeter großen Holzspäne verraten die Anwesenheit von Bibern. Ihre Spuren hinterlassen die großen Nagetiere in Brandenburg allerorten, an Seen, Flüssen, Gräben und Kanälen. In der Dämmerung kann man sie schwimmen sehen, Nase und Augen über der Wasseroberfläche. 

67 - Sommer 2016

Nachtschwärmen für Anfänger und Fortgeschrittene

Zum Abschluss des Tages bei einem Cocktail entspannen, das ist das eine. Das kann man überall tun, wo das Ambiente angenehm und die Qualität verlässlich sind. Sich aber für eine Weile wirklich der Nacht anzuvertrauen, ihrem glitzernden Lichtern ebenso wie den dunkleren Verheißungen, das ist etwas völlig anderes. Dazu benötigt man ganz besondere Orte. Ein solcher Ort ist das „Lanni’s“ in der Schlüterstraße 52.

67 - Sommer 2016
Magazin

Heimliche Optimierer

Die ST Gebäudetechnik GmbH in Potsdam-Babelsberg stattet Alt- und Neubauten gemäß ihrer Bestimmung mit sämtlicher Technik aus. Eine verantwortungsvolle wie anspruchsvolle Aufgabe, die im Allgemeinen aber nur oberflächlich bekannt ist. Darum kämpft Firmenchef und Ingenieur Andreas Neyen für mehr Beachtung seines  Berufsstandes und der Branche.

67 - Sommer 2016

Seiten