%3 abonnieren

Kultur

Genialer Provokateur

George Grosz, American Couple, 1932 [© Estate of George Grosz, Princeton/VG Bild-Kunst, Bonn 2022]

Eine spektakulär renovierte und um einen Ausstellungsbau erweiterte Shell-Tankstelle aus den 1950er-Jahren samt Garten und Café würdigt das Werk von George Grosz.

 

Kultur

Kunstwerke in der Blockchain

Der Künstler Beeple, mit bürgerlichem Namen Mike Winkelmann, war bis Februar 2021 auf dem klassischen Kunstmarkt völlig unbekannt. Der Digital-Künstler hat 5 000 Tage lang jeden Tag ein Bild kreiert und die Arbeit auf Tumblr veröffentlicht. Sein NFT-Bild, auf dem diese 5 000 Werke zu einer Collage zusammengefasst wurden, fiel bei Christie‘s auf, die gerade dabei waren, die erste NFT-Versteigerung im traditionellen Kunstmarkt der Geschichte zu initiieren. Das Werk wurde für 69,3 Millionen US-Dollar versteigert und brachte Winkelmann daraufhin in die Top 3 der teuersten lebenden Künstler [Foto: Ascannio, stock.adobe.com]

Die Technologie der Non-Fungible Token (NFT) spielt seit einiger Zeit eine wichtige Rolle bei der Vermarktung digitaler Kunstwerke. Dabei werden die Eigentumsrechte in einer Blockchain-Datenbank eingetragen, die durch kryptografische Methoden und eine vielfache Verteilung im Internet fälschungssicher gemacht wird. NFT ist in den letzten Jahren bei Künstlern und Sammlern immer populärer geworden. Aber was genau ist von diesem Hype zu halten? Die Berliner Künstlerin Romy Campe beschäftigt sich aktuell mit NFT-Kunst, bleibt dabei aber trotzdem bei Farbe und Pinsel.

Kultur

Küste in Sicht! Max Liebermann in Noordwijk

Max Liebermann, Am Strand von Noordwijk, 1908 [Foto: Christoph Irrgang, Hamburg]

Ausstellung in der Liebermann-Villa am Wannsee anlässlich seines 175. Geburtstags. Zwischen 1905 und 1913 verbrachte Max Liebermann (1847–1935) jeden Sommer im idyllischen Fischerdorf Noordwijk an der holländischen Nordseeküste – mit nur einer Ausnahme, 1910, dem ersten Sommer in seiner neu erbauten Villa am Wannsee. Das Dorf Noordwijk wurde in diesen Jahren zur bedeutenden Inspirationsquelle des deutsch-jüdischen Malers. Die über 120 in Noordwijk entstandenen Werke sind erstaunliche Dokumente für Liebermanns künstlerische Entwicklung und verweisen auf seine wachsende Faszination für die Techniken und Motive des Impressionismus.

Kultur

Welt der Samurai

Auch Frauen kämpften an der Seite der Samurai [Foto: Chu¯gi Frau, aus der Serie „Die 7 Tugenden“, 2021 Großformatige Fotos auf Leinwand © Sylwia Makris]

Der Unternehmer Peter Jansen hat über dreißig Jahre eine einzigartige Sammlung an Waffen und Stücken zusammengetragen und präsentiert sie seit Mai dieses Jahres in seinem neu eröffneten Museum in Berlin Mitte, das sich dem Mythos der japanischen Kriegerelite widmet. Das Samurai Museum Berlin ist europaweit einzigartig. Anhand von über 1 000 Ausstellungsstücken werden die Kultur und Geschichte der Samurai erzählt. Die Exponate werden interaktiv und multimedial inszeniert und nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise.

Kultur

Politiker als Feindbild

In den Jahren 1952 und 1957 brachte die Deutsche Post in Berlin eine zweigeteilte Briefmarkenserie zu Ehren bedeutender Männer aus der Geschichte Berlins heraus. Eine der Marken widmete sie Walther Rathenau

„Nicht die Politik ist das Schicksal, sondern die Wirtschaft.“ Walther Rathenau

Vor 100 Jahren wurde Walther Rathenau ermordet – nur wenige Monate nach seiner Ernennung zum Reichsaußenministers. Heute weitgehend vergessen, gehört er zu den bedeutendsten und faszinierendsten Persönlichkeiten zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Kultur