Artikelliste

Perspektivwechsel

Eine Teekanne und ein Nachttopf, eine römische Goldmünze und fünfzig weitere Gegenstände sind anlässlich des 50. Jubiläums des Werkbundarchiv - Museums zusammengetragen worden, um die Betrachtung und das Verhältnis von Mensch und Ding zu untersuchen.

92 - Frühjahr 2023
Kultur

Neuer Wohnraum für alle Preislagen

In 2030 werden voraussichtlich über 3,9 Millionen Menschen in Berlin leben, so die Schätzung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Deshalb braucht Berlin dringend neue und vor allem bezahlbare Wohnungen. Neben neuen Stadtquartieren, die beschlossen wurden zu errichten, entstehen auch zahlreiche Nachverdichtungen und Neubebauungen.

92 - Frühjahr 2023
Stadt

Neue Wohnungen im Hansaviertel

Das Hansaviertel im Berliner Stadtteil Tiergarten wurde in den 1950er Jahren nach Plänen namhafter Architekten als aufgelockerte Stadtlandschaft errichtet, in der sich einzelne Häuser eingebettet in Grünflächen abwechseln. Heute zählt das Viertel zu den weltweit größten Ensemble-Denkmälern des „neuen Bauens“ und der Nachkriegsmoderne. Die neue Wohnanlage „Oasis“ der Häuser an der Bachstraße Ecke Altonaer Straße ist nach dem Vorbild der Entwurfsidee des Quartiers entstanden und besteht aus einem Hochhaus mit einem angeschlossenen, dreigeschossigen Apartmenthaus sowie drei Stadtvillen direkt an der Spree.

92 - Frühjahr 2023
Stadt

Auto News von Reinhard Wahren – Luftschlösser auf Rädern

Auf keiner Automesse fehlen die sogenannten Studien oder Konzeptautos. Von manchen als Luftschlösser auf Rädern bezeichnet, sind es Prototypen, die so nicht in die Serienproduktion gehen, aber für die Autokonzerne deren Innovationspotenzial deutlich machen und damit auch nicht zuletzt dem Markenimage zugutekommen. So sei ein Konzeptfahrzeug ein Kommunikationsvehikel, das signalisiere, wohin sich eine Marke in Zukunft entwickeln soll. Dass die zumeist Aufsehen erregenden Studien bereits einzelne Komponenten enthalten, die in zukünftigen Modellen zu finden sein werden, macht sie um so interessanter.

92 - Frühjahr 2023

Viva Magenta

Schlüsselblumen, Narzissen, Winterlinge und Buschwindröschen im Unterholz, goldgelb, zitronengelb, safrangelb, sind der Auftakt zu einem farbenfrohen Jahr. Die Natur macht es uns vor. Jedes Jahr wieder. Das richtige Kolorit sorgt für beste Stimmung. Am besten, man trägt das Farbenfeuerwerk der Natur auch hinein in die gute Stube. Das haben sich wie jedes Jahr die Trendforscher und Farbinstitute für dieses Jahr gedacht. Pantone, der weltweit agierende Anbieter und Berater in Sachen Farbe, hat für das Jahr 2023 leuchtendes Purpurrot aus­gerufen.

92 - Frühjahr 2023
Magazin

Von morbidem Charme zu teurem Glanz

Kaum ein Gebäude hat den morbiden Charme Ost-Berlins nach dem Fall der Mauer besser illustriert als das ehemalige Kaufhaus in der Oranienburger Straße, das als „Kunsthaus Tacheles“ weltbekannt wurde und in seinem ruinösen Zustand auf Millionen von Instagram-Posts als Hintergrund und Sujet diente. Dass ausgerechnet diese lange als Ruine dahindämmernde Symbol-Immobilie der deutsch-jüdischen Geschichte nun zum kulturellen Anker eines neuen hippen Stadtquartiers wird, ist nicht ganz ohne Ironie.

92 - Frühjahr 2023
Stadt

So tickt Berlin – 16. ASKANIA AWARD für besondere Leistungen im Filmgeschäft

Kurz vor der Berlinale war ein guter Zeitpunkt für die Berliner Uhrenmarke Askania: Um mit den diesjährigen Preisträgern zu feiern, kamen die geladenen Gäste Mitte Februar in den Capital Club, der in seinem gediegenen Ambiente Leute schnell miteinander ins Gespräch kommen lässt, selbst wenn viele Promis aus der Film- und TV-Welt unter den Gästen sind.

92 - Frühjahr 2023
Magazin

„Ich möchte meine Kunden begleiten, ihr Leben verstehen und mit Emotionen verzaubern“

Als Franziska Gerdes zum ersten Mal die Räume am Kurfürstendamm betrat, wusste sie sofort: „Genau hier möchte ich sein“. Das gut 140 Quadratmeter große ehemalige René Lezard-Geschäft, zwischen Café Einstein und Porsche Design am Kurfürstendamm gelegen, war der perfekte Standort für ihren neuen Peserico Store. Die Mode-Unternehmerin hat vor vier Jahren in Potsdam das italienische Label Peserico eingeführt und war so erfolgreich, dass der Italiener mit der Idee an sie herantrat, auch in Berlin einen Store zu eröffnen.

92 - Frühjahr 2023
Magazin

Wohnen mit aufregenden Farben

Etliche der prominenten Wintermöbelmessen sind auf das Frühjahr und den Sommer verschoben. Aber die Farben explodieren schon vorab: Der „Extra Bold“-Sessel in leuchtenem Orange vor einer fuchsiafarbenen Wand. Dazu ein grüner Tisch, auf dem eine „Diavoletti“-Vase von Alessandro Mendini und Daniel Eltner in lila steht. Oder: Ein kobaltblauer Hocker „Moustache“, der kleinere Bruder vom Bold-Sessel, steht als eine in sich verschlungene Sitzskulptur vor einem puderrosa gestrichenen Regal, derweil ein gleichtoniges pastelliges Ecksofa (Hay) legere Gemütlichkeit verspricht. Dazu vielleicht lässig drapiert mehrere gestreifte Kissen in gelb, lila oder schwarz-weiß.

92 - Frühjahr 2023

Unscharf, rätselhaft, spannend – Gerhard Richter mit 100 Werken in Berlin

Wichtigstes Werk der Ausstellung ist der aus vier großformatigen, abstrakten Bildern bestehende Zyklus „Birkenau“ aus dem Jahr 2014. Grundlage des Zyklus sind vier Fotografien aus dem KZ Auschwitz-Birkenau, die Richter nach und nach übermalt hat. Mit jeder Farbschicht verschwand die gemalte fotografische Vorlage etwas mehr, bis sie schließlich nicht mehr sichtbar war. Der Zyklus zeigt, wie Richter versucht, in der Auseinandersetzung mit dem Holocaust, die Grenzen von dessen Darstellbarkeit aufzuzeigen. Zu dem Werk gehört auch ein großer, vierteiliger Spiegel, der gegenüber den vier Birkenau-Bildern platziert ist und so eine verstärkende Reflexionsebene bietet.

92 - Frühjahr 2023
Kultur