Artikelliste

Streitfall A 100

Berlin hatte früher – und hat längst wieder – eine Ringbahn. Sie fährt rund um die Stadt, verbindet Ost und West, Nord und Süd und ist für den innerstädtischen Personenverkehr von enormer Bedeutung. Denn vom geschlossenen S-Bahnring aus ist jedes einzelne Stadtgebiet gut zu erreichen.

44 - Herbst 2010

Showtime für Audi

Dieses Jahr ist Audi-Jahr. So tönt es aus einschlägigen Medien, und so verkündet es vor allem Audi selbst. Tatsächlich will der Autokonzern nach eigenen Angaben in diesem Jahr über eine Million Autos verkaufen. Das wäre gegenüber dem Vorjahr ein Plus im zweistelligen Bereich in Anbetracht des ersten Halbjahres mit 550 000. Als Grund wird der gute Absatz in China, aber auch in Nordamerika angegeben. Dort allein erwartet Audi am Ende des Jahres einen Absatz von über 100 000 Fahrzeugen.

44 - Herbst 2010

Methode Gleichgewicht

Das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin im St.Hedwig-Krankenhaus in Berlin-Mitte verbindet klassische und bewährte Methoden Chinesischer Heilkunst mit neuesten Erkenntnissen der Schulmedizin, mit integrativen Behandlungen wie Osteopathie und Homöopathie und übernimmt hochqualifiziertes Coaching als Teil eines wissenschaftlichen Netzwerkes.

44 - Herbst 2010

Liebe, Leben, Tod

Seit Mai dieses Jahres ist der „me Collectors Room Berlin“ eröffnet und gibt mit Wechselausstellungen und einer ständigen Wunderkammer Einblicke in die private Kunstsammlung von Thomas Olbricht. Der promovierte Chemiker und Endokrinologe aus Essen war als Familienangehöriger zuletzt als Aufsichtsratsvorsitzender der Wella-AG tätig. Seine in fünfundzwanzig Jahren zusammengetragene Kunstsammlung umfasst 2500 Werke aus der Renaissance bis zur Gegenwartskunst. Ein Gespräch mit dem Sammler Thomas Olbricht.

44 - Herbst 2010

Zurück zu den Anfängen

Vor hundert Jahren war Berlin eine der weltweit führenden Industriemetropolen. Doch nach der Wiedervereinigung brach die Industrie sowohl im Ost- als auch im Westteil der Stadt zusammen. Jetzt schickt sich die deutsche Hauptstadt an, ihre Kompetenzen erneut auszubauen – und dabei vor allem innovative Themenfelder wie Elektromobilität zu besetzen.

44 - Herbst 2010

Die Hüterin der Kronen

Im Graphikschrank funkelt es. Er ist zweckentfremdet. Hier lagert Käthe Klappenbach, Kustodin für Beleuchtungskörper bei der Schlösserstiftung, ihre „Pendeloques“. So nennt man in Tropfenform geschliffene Schmucksteine, auch den Behang eines Kronleuchters aus Glas oder Bergkristall. Sie greift einen etwa 15 Zentimeter großen geschliffenen Bergkristall aus der breiten flachen Schublade. Immer wieder streicht sie über die glatte transparente Oberfläche.

44 - Herbst 2010

Seiten