Artikelliste

Besser essen

Schlank werden ohne zu hungern: Mit einem ausgeklügelten Diätplan und einem Bluttest verspricht „Metabolic Balance“ mehr Erfolg als klassische Diäten.

43 - Sommer 2010

Der Ort der Täter

Mehr als 20 Jahre hat es gedauert, bis die Ausstellung über das Terrorsystem der Nazis aus dem bisherigen Provisorium in ein eigenes Gebäude umziehen konnte. Anfang Mai hat Bundespräsident Horst Köhler das Dokumentationszentrum der Stiftung Topographie des Terrors eröffnet.

43 - Sommer 2010

Pankow pur

Die Gegend um die Florastraße im Bezirk Pankow ist bei weitem nicht so angesagt wie der Kollwitzplatz oder der Boxhagener Platz. Noch nicht, muss man wohl sagen – denn immer mehr Berliner mit und ohne Kinder entdecken dieses angenehme Wohngebiet.

43 - Sommer 2010

Eco en vogue

Immer mehr Modedesigner pflegen das Thema Green Fashion – auch die großen Mode-Unternehmen ziehen nach, um den Anschluss nicht zu verpassen. Die 1978 in Dresden geborenen Zwillingsschwestern Anja und Sandra Umann jedoch gehen über Fair Trade und pestizidfreie Baumwolle hinaus.

43 - Sommer 2010

Die Landschaft im Zentrum

Ein liegender Eiffelturm, eine rekonstruierte Slawenburg und eine in Entstehung begriffene Seenkette – die Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land in der Lausitz präsentiert in diesem Jahr ihre Ergebnisse. Zu erleben ist dabei die Verwandlung einer vom Braunkohleabbau geschundenen Landschaft in eine Gegend, die künftig zu den touristisch attraktivsten des Landes Brandenburg gehören könnte.

43 - Sommer 2010

Zum Lunch ins Guggenheim

Mahlzeit! Es schlägt Mittag in den Berliner Büros. Also Kantine oder Bistro? Stammessen oder Business-Lunch? Dann noch einen Espresso und anschließend am Schreibtisch der tote Punkt. Geht es auch anders? Sicher, man kann sich mit seinem Salat in den Park setzen. Im Sommer. In dieser Stadt also praktisch – nie. Oder Yoga machen! Oder gleich durcharbeiten. Aber wie wäre es mal mit einer zwanglosen Verbindung von Kopf und Bauch, Lunch und Lecture?

43 - Sommer 2010

Dem Himmel so nah - sportlich luftig

So wie sich die Menschen früher nach himmlischer Fortbewegung sehnten, sind wir im 20. Jahrhundert mit dem Auto diesem Wunsch ziemlich nahe gekommen und schließlich gar dem fahrenden Luxus verfallen. Doch ist der sehnsuchtsvolle Blick nach oben offenbar geblieben, denn Offenfahren ist in – kein Auto ist dem Himmel näher als ein Cabriolet. Tatsächlich erlebt der Cabrio-Markt in Deutschland eine Renaissance. Das derzeitige Modellangebot war noch nie so groß.

43 - Sommer 2010

Lob der Mietskaserne

Die bauliche Entwicklung Berlins steht in vielen Punkten beispielhaft für das Werden der europäischen Stadt. Jetzt blickt der Stadtplaner und Architektursoziologe Harald Bodenschatz auf die Geschichte des Berliner Städtebaus zurück – und hält ein Plädoyer für die einst gescholtene Mietskasernenstadt.

43 - Sommer 2010

Seiten